Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie wird die Pille angewendet?
  2. Was für Wirkung hat die Pille?
  3. Wie lange soll man die Pille nehmen?
  4. Wie viele Nebenwirkungen hat die Pille?
  5. Was passiert wenn man die Pille zu lange nimmt?
  6. Wann sollte man nicht die Pille nehmen?

Wie wird die Pille angewendet?

Wer mit der Pille zum ersten Mal beginnt, muss sie am ersten Tag der Menstruationsblutung einnehmen. Nur dann schützt sie sofort. Wird mit der Einnahme erst am zweiten, dritten, vierten oder fünften Tag der Blutung begonnen, muss zusätzlich für sieben Tage noch auf andere Weise verhüten (etwa mit Kondom).

Was für Wirkung hat die Pille?

Die Mikropille enthält künstliche Hormone, die in Ihrer Wirkung den körpereigenen weiblichen Geschlechtshormonen Östrogen und Progesteron sehr ähnlich sind. Dadurch kann die Pille in den Hormonzyklus der Frau eingreifen und so verhindern, dass eine Eizelle im Eierstock heranreift und es zu einem Eisprung kommt.

Wie lange soll man die Pille nehmen?

Denn die Pille ist nach wie vor das sicherste Verhütungsmittel, das Risikopotential ist vertretbar und außerdem schützt die Pilleneinnahme Studien zufolge etwa auch vor Eierstockkrebs. Theoretisch kann man die Pille also von 14 (ab der ersten Menstruationsblutung) bis ca. 40 durchnehmen.

Wie viele Nebenwirkungen hat die Pille?

Zu den häufigsten Risiken und Nebenwirkungen der Pille zählen Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Stimmungsschwankungen, ein erhöhtes Thromboserisiko und ein erhöhtes Risiko hinsichtlich bestimmter Krebsarten sowie Herz- und Kreislauferkrankungen.

Was passiert wenn man die Pille zu lange nimmt?

Wenn Frauen die Pille durchnehmen, liegen in der Regel medizinische Gründe vor wie gutartige Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, Eierstockzysten oder krampfartige Regelschmerzen. Auch menstruationsabhängige Beschwerden wie Migräneattacken oder heftige Stimmungsschwankungen zählen dazu.

Wann sollte man nicht die Pille nehmen?

Für Frauen mit einem Risiko auf Thrombosen oder Embolie ist die Pille nicht geeignet. Bei Frauen, die an Diabetes leiden, muss die Einnahme individuell geprüft werden. Pille und Rauchen führt zu einer Verengung der Blutgefäße. Raucherinnen ist die Einnahme der Pille abzuraten.