Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie groß und teuer darf eine Hartz 4 Wohnung sein?
  2. Wie teuer darf meine Wohnung sein bei Hartz 4?
  3. Was steht ein hartz4 Empfänger an Wohnung zu?
  4. Wie hoch darf die Miete sein für Hartz 4 Empfänger?
  5. Wie viel Miete übernimmt das Amt Köln?

Wie groß und teuer darf eine Hartz 4 Wohnung sein?

Eine Hartz-IV-Wohnung für eine Person darf bis zu 50 m² groß sein, für 2 Personen bis zu 60 m² für 3 Personen bis zu 75 m² und für 4 Personen bis zu 85 m².

Wie teuer darf meine Wohnung sein bei Hartz 4?

Daraus ergibt sich für einen alleinstehenden Leistungsberechtigten mit Hartz IV, dass die Wohnung für die Kaltmiete Kosten in Höhe von 364,50 Euro im Monat verursachen darf. Bei einer Bedarfsgemeinschaft mit drei Personen wären es 518,25 Euro.

Was steht ein hartz4 Empfänger an Wohnung zu?

Hartz 4: Wie groß darf die Wohnung sein? Als angemessen gilt der Wohnraum für eine Person bei einer Größe von 45 bis 50 Quadratmetern. Für 2 Personen gelten 60 qm als angemessen, während für jede weitere Person 15 qm zusätzlich zu berechnen sind.

Wie hoch darf die Miete sein für Hartz 4 Empfänger?

Angemessene Miete bei Hartz 4
IM HAUSHALT LEBENDE PERSONENANGEMESSENE MONATLICHE BRUTTOKALTMIETE (IN EURO)ENTSPRICHT EINER WOHNUNGSGRÖSSE IN M² VON
1364,5050
2437,4060
3518,2575
4587,3585

Wie viel Miete übernimmt das Amt Köln?

Neue Mietobergrenze beim JobCenter Köln
Anzahl der PersonenAngemessene Wohnungsgröße (m²)Mietrichtwert (inklusive Nebenkosten, ohne Heizung)
1 Person50 m2633,00 €
2 Personen65 m2767,00 €
3 Personen80 m2913,00 €
4 Personen95 m21.065,00 €