Inhaltsverzeichnis:

  1. Was brauche ich um BWL zu studieren?
  2. Was macht man in der BWL?
  3. Ist BWL für mich geeignet?
  4. Wie hoch ist der NC für BWL?
  5. Hat BWL viel mit Mathe zu tun?
  6. Hat Biologie einen NC?
  7. Ist Statistik schwer zu lernen?

Was brauche ich um BWL zu studieren?

Für einen Bachelor brauchst du eine Hochschulzugangsberechtigung: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) für Studium an Uni oder FH oder. Fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur) für Studium an FH und manchen Unis. Alternativ: Berufliche Qualifizierung [BWL studieren ohne Abitur] für Studium an Uni oder FH.

Was macht man in der BWL?

Entscheidest Du Dich für ein BWL Studium, erlernst Du zunächst Grundlagenkenntnisse in Wirtschaftsmathematik, Finanz- und Rechnungswesen. Später kannst Du Dich spezialisieren, zum Beispiel mit den Fächern Vertriebswesen oder Wirtschaftspsychologie.

Ist BWL für mich geeignet?

Du kannst selbstbewusst auftreten und dich durchsetzen (spätestens im Job von Vorteil). Du bist gut in Mathe, speziell in Analysis, Linearer Algebra und Stochastik. Du hast eine disziplinierte und organisierte Arbeitsweise. Du bist teamfähig.

Wie hoch ist der NC für BWL?

Je nach Universität schwankt der NC für den Bachelor in Betriebswirtschaftslehre zwischen 2,2 und 3,4. Für beliebte Universitäten wie die Universität zu Köln müssen Sie schon mal ein 1,5er-Abi hinlegen, um gute Chancen auf einen Studienplatz in BWL zu haben.

Hat BWL viel mit Mathe zu tun?

Obwohl die Inhalte sowie die Schwierigkeit des BWL Studiums von Uni zu Uni und von Bundesland zu Bundesland variieren, bleibt Mathe ein wichtiger Teil des BWL Studiums. Von großem Vorteil ist es also, wenn du Zahlen magst und gut rechnen kannst. ... Denn eines ist klar: An Mathe kommst du im BWL Studium nicht vorbei.

Hat Biologie einen NC?

Dass Biologie ein so beliebter Studiengang ist, zeigt sich daran, dass ein Großteil der Universitäten einen Numerus Clausus (NC) für das Zulassungsverfahren einsetzt. Die Werte des Numerus Clausus sind in jedem Semester anders, da sie von den Studienbewerbern für das jeweilige Semester abhängen.

Ist Statistik schwer zu lernen?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Statistik sehr praktisch ist, weil sie es euch ermöglicht, aufschlussreiche Nachrichten und Informationen zu erhalten. Und auf dem Arbeitsmarkt, egal ob in der Wirtschaft oder in der Psychologie ist man immer mit Statistik konfrontiert.