Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie bekommt man einen hohen Testo?
  2. Was macht man wenn man zu wenig Testosteron hat?
  3. Wo kann ich meinen Testosteronspiegel messen lassen?
  4. Wie kann man sein Testosteronspiegel messen?
  5. Wie entsteht Testosteron im Körper?

Wie bekommt man einen hohen Testo?

Testosteron auf natürliche Weise steigern
  1. Körperliches Training. Am effektivsten ist hier ein hochintensives Intervall-Training. ...
  2. Nahrungskarenz. ...
  3. Reduzierung des Bauchumfanges. ...
  4. Vitamin D-Spiegel. ...
  5. Stress als Testosteronkiller. ...
  6. Gesunde Fette. ...
  7. Guter Schlaf.

Was macht man wenn man zu wenig Testosteron hat?

Besonders Krafttraining und intensives Intervalltraining (HIIT) können die Produktion des Hormons ankurbeln. Am besten trainiert man zwei- bis dreimal die Woche. Wer lieber läuft, dem empfehlen wir Steigerungsläufe; also immer wieder zwischen langsamem Laufen und Sprinten abwechseln.

Wo kann ich meinen Testosteronspiegel messen lassen?

Für viele Männer ist der erste Ansprechpartner der Hausarzt oder der Urologe. Gerade diese beiden Facharztgruppen sind es, die für den Mann ab 40 Jahren regelmäßige Kontrolluntersuchungen anbieten und denen der Mann zunehmend auch Probleme anvertraut, die in sein Sexual- und Seelenleben hineinreichen.

Wie kann man sein Testosteronspiegel messen?

Die Ärztin/der Arzt prüft zunächst, ob klinische Symptome für einen Testosteronmangel vorliegen. In der Laboruntersuchung wird u.a. das Gesamttestosteron ermittelt. Die Blutabnahme zur Messung des Testosteron muss morgens erfolgen, da der Testosteronspiegel bei Männern in der Früh erhöht ist.

Wie entsteht Testosteron im Körper?

Testosteron entsteht in den sogenannten Leydig-Zellen des Hodens. Bei beiden Geschlechtern produzieren zudem die Nebennieren in begrenztem Maße Testosteron. Die Hoden werden von der Hirnanhangsdrüse und dem Hypothalamus im Zwischenhirn gesteuert.