Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie teuer ist ein Grabstein als Buch?
  2. Was kostet ein Grabstein mit Inschrift?
  3. Was kostet ein Liegestein?
  4. Wann kommt der Grabstein auf das Grab?
  5. Wie teuer ist ein Steinmetz?
  6. Wie teuer sind Grabsteine für urnengräber?
  7. Wie viel kostet ein Grabstein mit Bild?
  8. Was steht bei einem auf dem Grab?
  9. Was kostet eine Gravur für einen Grabstein?
  10. Was kostet eine Platte für ein Grab?
  11. Ist ein Grabstein Pflicht?
  12. Was kostet ein Kindergrabstein?
  13. Was Kosten Grabsteinplatten?
  14. Was kostet ein Grabstein aus Granit?
  15. Was kostet ein moderner Grabstein?
  16. Was tun wenn der Grabstein wackelt?
  17. Wer hat das Nutzungsrecht am Grab?
  18. Was kostet ein kleiner Grabstein?
  19. Was kostet eine Platte für ein Wiesengrab?
  20. Was kostet eine Marmorplatte für ein Grab?

Wie teuer ist ein Grabstein als Buch?

Für ein hochwertiges Grabstein-Buch aus Naturstein mit einer Größe von 40x60x16cm müssen Sie mit etwa 1.200 € rechnen. Günstigere, importierte Grabsteine können schon ab ca. 350 € erworben werden.

Was kostet ein Grabstein mit Inschrift?

Ein neuer Grabstein kostet, je nach Größe, Form und Material, zwischen 450 – 5.000 Euro. Hinzu kommen die Grabeinfassung Kosten von 500 – 2.800 Euro. Die Grabmal Beschriftung kostet etwa 10 – 45 Euro pro Buchstabe (z.B. 1.000 Euro für 30 Buchstaben).

Was kostet ein Liegestein?

Der Preis für einen Liegestein liegt in etwa zwischen 1.400 Euro und 3.500 Euro inklusive Lieferung, wobei dieser Preis nur zur Orientierung gilt. Wie hoch die Kosten für den von Ihnen ausgewählten Grabstein, die Grabplatte oder den Liegestein sein werden, hängt eben von den unterschiedlichsten Faktoren ab.

Wann kommt der Grabstein auf das Grab?

Wann darf die Grabplatte aufgelegt werden? Handelt es sich um eine Urnenbeisetzung, kann die Grabplatte im Anschluss an das Verschließen des Urnengrabes aufgelegt werden.

Wie teuer ist ein Steinmetz?

Kosten für Steinmetzarbeiten 6,- bis 30,- Euro pro Buchstabe. Soll der Steinmetz zusätzlich ein Symbol auf den Stein bringen, belaufen sich die Kosten dafür auf etwa 50,- bis 500,- Euro. Für die Grabeinfassung werden ca. 200,- bis 1.000,- Euro berechnet.

Wie teuer sind Grabsteine für urnengräber?

Alles in allem kann man als ungefähren Richtwert bei einem Sarggrab mit Kosten von 2.000 bis 6.000 Euro rechnen, bei einem Urnengrab liegt der Korridor bei etwa 1.000 bis 3.000 Euro.

Wie viel kostet ein Grabstein mit Bild?

Wie hoch sind die Kosten für einen Grabstein mit Foto? Das Foto auf Grabstein kostet nicht erheblich mehr als ein ganz normaler Grabstein auch. Das Foto auf Grabstein in Porzellan eingearbeitet liegt preislich durchschnittlich bei 50 Euro.

Was steht bei einem auf dem Grab?

In der Regel stehen auf einem Grabstein der Name, das Geburts- und Todesdatum des Verstorbenen. Zusätzlich kann der Grabstein durch Trauersprüche oder Bildmotive ergänzt werden.

Was kostet eine Gravur für einen Grabstein?

Die geringe Fläche bietet Platz für die wichtigsten Details, eventuell kommt ein kleines Bild hinzu. Für die Luxusvariante zahlen Sie allerdings bis etwa 3.000 EUR. Größere Grabplatten kosten entsprechend mehr, im Durchschnitt sollten Sie inklusive Gravur mit 1.500 EUR rechnen.

Was kostet eine Platte für ein Grab?

Kosten für Grabplatten auf Urnengräbern Einfache, schlicht polierte Liegeplatten kosten zwischen 150 und 1.200 Euro, wenn deutscher Produktion zahlen Sie entsprechend mehr. Extravagante Liegeplatten mit Ornamenten, Engeln und Glas-Elementen fertigen regionale Steinmetze Ihnen ab ungefähr 2.000 Euro an.

Ist ein Grabstein Pflicht?

Nein, es gibt kein Bestattungsgesetz, das die Aufstellung eines Grabsteines verbindlich festlegt, doch es gibt Friedhöfe und Gräberfelder, die aus historischen oder gestalterischen Gründen die Aufstellung eines Grabsteins entweder ausdrücklich verlangen oder es grundlegend verbieten, wie zum Beispiel bei anonymen ...

Was kostet ein Kindergrabstein?

Die Kosten für einen Kindergrabstein variieren je nach Material, Größe und Aufwand bei der Herstellung. Ein kleiner Grabstein mit Ritterburg oder Märchenschloss aus hochwertigem Elbsandstein kostet bei Stilvolle Grabsteine 2.350 EUR. Große Kindergrabmale aus Marmor können bis zu 10.000 EUR kosten.

Was Kosten Grabsteinplatten?

Grabstein Sarggrab: 1.500,- bis 5.500,- Euro. Grabstein Urnengrab: 1.250,- bis 3.000,- Euro. Grabplatte: 300,- bis 2.000,- Euro. Grabdenkmal: 5.000,- bis 10.000,- Euro.

Was kostet ein Grabstein aus Granit?

Die Kosten eines Grabsteins aus Granit sind daher sehr unterschiedlich. Je nach Seltenheit des Gesteins und der Farbe können die Kosten für das Material zwischen 1.000,- Euro und 7.000,- Euro schwanken. Heutzutage wird oft auch Granit aus anderen Regionen der Erde importiert, etwa aus China, Brasilien oder Indien.

Was kostet ein moderner Grabstein?

Oftmals dürfen Grabsteine aus Naturstein, Metall oder Holz gefertigt werden. Die Anschaffungskosten inkl. Schrift & Aufbau liegen zwischen 2.000 und 5.000 Euro je nach Material & Gestaltungswunsch des Kunden.

Was tun wenn der Grabstein wackelt?

Denn wackelt der Stein, muss der Eigentümer diesen Schaden in Ordnung bringen lassen. Und diese Arbeit kann in der Regel nur ein Steinmetz machen. Eine Angelegenheit, die Geld kostet. In vielen Städten und Gemeinden führen diese Aufforderungen der Friedhofsverwaltung immer wieder zu Unmut.

Wer hat das Nutzungsrecht am Grab?

Darf ich den Grabstein selbst setzen? Wenn die Genehmigung erteilt ist, darf der Stein auf das Grab gesetzt werden. „Stehende Grabmale dürfen wegen der Unfallgefahr ausschließlich von einem Steinmetz gesetzt werden oder von Personen, die dafür eine Zulassung haben“, so der Experte.

Was kostet ein kleiner Grabstein?

Die Preise für stehende Urnengrabsteine variireren je nach Material, Gestaltung & Standort. In der Regel liegen diese zwischen 1.200 für einen einfachen polierten Stein und 4.000 Euro für Gestalterische anspruchsvollere Denkmale aus Kalkstein, Granit & Marmor inkl. Inschrift & Aufbau.

Was kostet eine Platte für ein Wiesengrab?

Auch bei den Grabplatten gibt es allerdings teure Luxus-Varianten – Preise bis zu 3.000 EUR sind durchaus auch möglich. Grabplatten und Liegeplatten für ein Wiesengrab bieten also auch einen sehr hohen Preisvorteil, ohne dass die Pietät darunter leidet.

Was kostet eine Marmorplatte für ein Grab?

Für die Luxusvariante zahlen Sie allerdings bis etwa 3.000 EUR. Größere Grabplatten kosten entsprechend mehr, im Durchschnitt sollten Sie inklusive Gravur mit 1.500 EUR rechnen.