Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bedeutet Ziehen im rechten Unterleib?
  2. Wo zieht es im Unterleib bei Schwangerschaft?
  3. Was ist wenn der rechte Eierstock weh tut?
  4. Wo spürt man Dehnung der Mutterbänder?
  5. Wie lange können die Eierstöcke weh tun?
  6. Was kann man bei Unterleibsschmerzen auf der Arbeit machen?

Was bedeutet Ziehen im rechten Unterleib?

Ursachen für plötzlich einsetzende starke Schmerzen sind häufig akute Entzündungen, etwa des Blinddarms oder Darms, der Eileiter, Eierstöcke oder der Harnwege. Auch Harnsteine, Verdrehungen und Durchbrüche von Geschwülsten oder Darmanteilen lösen mitunter bedrohliche Unterleibsschmerzen aus.

Wo zieht es im Unterleib bei Schwangerschaft?

Wieso in der Schwangerschaft die Mutterbänder schmerzen, ist ganz einfach. Der gesamte Bereich im unteren Bauch, Rücken und Becken dehnt sich mit dem Wachstum von Baby und Gebärmutter. Direkt über deiner Gebärmutter ziehen sich mehrere Ligamente entlang, die sie fest am Platz halten und mit deinem Becken verbinden.

Was ist wenn der rechte Eierstock weh tut?

Entzündungen an Eileitern und Eierstöcken: Heftige, akute Schmerzen im Unterbauch. Eine akute Eileiter- und Eierstockentzündung (Adnexitis) ist eine sehr ernste Erkrankung. Sie entwickelt sich häufig infolge einer aufsteigenden Infektion von der Scheide über die Gebärmutter.

Wo spürt man Dehnung der Mutterbänder?

Kurze, stechende oder ziehende Schmerzen im Unterbauch deuten auf Dehnungsschmerzen der Mutterbänder hin. Oft strahlen sie auch in den unteren Rücken, zur Vagina und zu den Schamlippen aus. Viele werdende Mamas fühlen das Ziehen im Unterleib nach einer plötzlichen oder intensiven Bewegung.

Wie lange können die Eierstöcke weh tun?

Der Menstruationszyklus. Schmerzen können bei physiologischen Vorgängen des Körpers auftreten, z.B. während des Menstruationszyklus. Wenn Schmerzen beispielsweise während des Eisprunges auftreten, wird dieser Schmerz Mittelschmerz genannt. Er tritt auf, wenn das Eibläschen im Eierstock platzt und die Eizelle freigibt.

Was kann man bei Unterleibsschmerzen auf der Arbeit machen?

Vor allem bei der Arbeit hilft es, alle zwei Stunden fünf Minuten spazieren zu gehen oder in Ruhe einen Tee zu trinken. Nicht so streng mit sich zu sein, ist dann außerdem wichtig. Denn meist dauern die Beschwerden nur ein bis zwei Tage an und danach kommen Energie und gute Laune ganz von alleine wieder zurück.