Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie war das Wetter Weihnachten 2017?
  2. Wie war der Winter 2018 19?
  3. Wie war der Winter 2016 17?
  4. Wann war das letzte Mal Schnee zu Weihnachten?
  5. Wie kalt war der Winter ?
  6. Wie war der Winter 2019?
  7. Wie kalt war der Winter 2017?
  8. Wann war der letzte lange Winter?
  9. Wann war das letzte Mal viel Schnee?
  10. Wie kalt war es im Winter?
  11. Wie kalt war es 2019?
  12. War der Winter 2020 kälter als 2019?
  13. Wie kalt war der Winter 2017 18?
  14. Wie war das Wetter im Februar 2018?
  15. Wann war der letzte harte Winter in Deutschland?
  16. Wann war es das letzte Mal so kalt?

Wie war das Wetter Weihnachten 2017?

Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen erreichte 3,6 °C (2,3 °C ) und mit beinahe 1 Prozent des Klimawertes (88 l/m² ). Beim Sonnenschein kam der Dezember 2017 mit nur wenig mehr als 10 Stunden nur auf 33 Prozent des Solls (37 Stunden).

Wie war der Winter 2018 19?

Der Winter 2018/19 ist ausgesprochen mild, niederschlagsreich und sonnig gewesen. Nach einem trüben und nassen Dezember folgte ein Januar mit Rekord-Schnee an den Alpen. Viel Sonnenschein brachte besonders der Februar. ... Insgesamt war der Winter damit deutlich milder als im langjährigen Mittel.

Wie war der Winter 2016 17?

Der Winter 2016/17 lag mit 0,9 Grad Celsius ( °C ) um 0,7 Grad über der international gültigen Referenzperiode 19 und erreichte genau den Wert der wärmeren Vergleichsperiode 19. In den Monaten Dezember bis Februar verlagerten sich immer wieder Hochdruckgebiete nach Deutschland.

Wann war das letzte Mal Schnee zu Weihnachten?

Nach DWD-Angaben gab es in den vergangenen 100 Jahren in Deutschland nur ganze sechs Mal mehr oder weniger flächendeckend weiße Weihnachten über drei Tage hinweg: in den Jahren 1906, 1917, 1962, 1969, 19, zuletzt also vor genau zehn Jahren.

Wie kalt war der Winter ?

Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen zeigte sich im Winter 2018/19 mit durchschnittlich 4,0 °C (1,7 °C) als ein warmes und mit beinahe 265 l/m² (223 l/m²) als ein niederschlagsreiches Bundesland. Die Sonnenscheindauer betrug etwa 195 Stunden (151 Stunden).

Wie war der Winter 2019?

Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen kam im Winter 2019/20 auf 5,1 °C (1,7 °C ) und war mit etwa 280 l/m² (223 l/m² ) ein niederschlagsreiches Bundesland. Die Sonne zeigte sich gut 145 Stunden (151 Stunden). Vor Ankunft des Sturmtiefs „Yulia“ wurden am 23. Februar zahlreiche Karnevalsumzüge abgesagt.

Wie kalt war der Winter 2017?

Die deutschlandweit stärksten Orkanböen des Tiefs „Friederike“ wurden am 18. Januar mit 138 km/h in Gera registriert. Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen war im Winter 2017/18 mit 2,4 °C (1,7 °C ) das zweitwärmste aller Bundesländer. An Niederschlag fielen gut 225 l/m² (223 l/m² ).

Wann war der letzte lange Winter?

Der Winter der Jahre 19 war für ganz Europa einer der strengsten Winter des 20. Jahrhunderts. In Deutschland war er der strengste Winter des 20. Jahrhunderts.

Wann war das letzte Mal viel Schnee?

Schneechaos zu Weihnachten 2010 (am ) .

Wie kalt war es im Winter?

Im Winter lag die durchschnittliche Nordrhein-Westfalen und dem Saarland bei je 3,3 Grad Celsius. ... Am kältesten war es zur selben Zeit mit einer Durchschnittstemperatur von 0,8 Grad Celsius in den Bundesländern Bayern, Sachsen und Thüringen.

Wie kalt war es 2019?

5,1 °C Nordrhein-Westfalen: Nordrhein-Westfalen kam im Winter 2019/20 auf 5,1 °C (1,7 °C ) und war mit etwa 280 l/m² (223 l/m² ) ein niederschlagsreiches Bundesland.

War der Winter 2020 kälter als 2019?

In Summe aber erreichte der Winter 2019/2020 eine Durchschnittstemperatur von +4,1 Grad und fiel im Vergleich zur Referenzperiode von um +3,9 Grad viel zu warm aus. Gegenüber der Vergleichsperiode von 19 betrug die Abweichung +3,2 Grad.

Wie kalt war der Winter 2017 18?

Der Winter 2017/18 war zu warm In der Wintersaison 2017/18 betrug die durchschnittliche Temperatur +1,6 Grad und war gegenüber dem langjährigen Mittelwert von 19 etwa um +1,4 Grad zu warm und gegenüber der Referenzperiode von 19 betrug die Abweichung noch +0,7 Grad.

Wie war das Wetter im Februar 2018?

Die landesweite Durchschnittstemperatur lag im Februar mit minus 1,7 Grad um mehr als drei Grad unter dem langjährigen Mittel. ... Die höchste Temperatur wurde mit plus 11,7 Grad am 15. Februar am Oberrhein gemessen. Der Februar 2018 gehörte zu den fünf kältesten der vergangenen 30 Jahre.

Wann war der letzte harte Winter in Deutschland?

Den bisher kältesten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnung erlebte Deutschland in den Jahren 1962/63: Damals lag die mittlere Temperatur bundesweit von Dezember bis Februar bei minus 5,5 Grad Celsius.

Wann war es das letzte Mal so kalt?

Ungewöhnlich kaltes Frühjahr Die Durchschnittstemperatur von Anfang April bis zum 23. Mai war zuletzt im Jahr 1991 so niedrig. Und von 1991 aus muss man noch einmal 50 Jahre zurückschauen, um eine kältere Durchschnittstemperatur für diesen Zeitraum zu finden.