Inhaltsverzeichnis:

  1. Kann ich mein Auto ohne Gewährleistung verkaufen?
  2. Was muss in einem Kaufvertrag für ein Auto stehen?
  3. Wo bekomme ich ein Auto Kaufvertrag?
  4. Was kann beim Autoverkauf schief gehen?
  5. Wer muss beim Autoverkauf Gewährleistung geben?
  6. Hat man bei einem privaten Autokauf Rückgaberecht?
  7. Wie lange Gewährleistung bei Privatverkauf?
  8. Was muss alles in einem Kaufvertrag stehen?
  9. Was muss in Kaufvertrag stehen?
  10. Was ist ein ADAC Kaufvertrag?
  11. Wie lange kann man vom Auto Kaufvertrag zurücktreten?
  12. Wie sicher ich mich beim Autoverkauf ab?
  13. Was tun wenn man beim Autoverkauf betrogen wurde?
  14. Wer muss Gewährleistung geben?
  15. Kann sich ein KFZ Händler aus der Gewährleistung ausschließen?
  16. Welche Rechte bei Auto privatkauf?
  17. Kann man von einem privaten Kaufvertrag zurücktreten?
  18. Hat man bei einem Privatkauf Gewährleistung?
  19. Bin ich als privater Verkäufer zur Rücknahme verpflichtet?

Kann ich mein Auto ohne Gewährleistung verkaufen?

Beim privaten Gebrauchtwagenverkauf wird keine Garantie gegeben. Denn hierbei handelt es sich um eine freiwillige Leistung, die nur Händler ihren Kunden anbieten. Eine Garantie im Autohandel wird häufig mit der gesetzlichen Gewährleistungspflicht verwechselt.

Was muss in einem Kaufvertrag für ein Auto stehen?

Folgende Punkte sollten in jedem Kaufvertrag für ein Auto stehen:
  • Name, Anschrift und Geburtsdatum des Verkäufers.
  • Name, Anschrift, Geburtsdatum und Personalausweisnummer des Käufers.
  • Automarke und exakte Modellbezeichnung z.B. mit Hersteller- und Typnummer.
  • Amtliches Kennzeichen.
  • Fahrzeug-Identifikationsnummer.

Wo bekomme ich ein Auto Kaufvertrag?

Musterkaufverträge finden Sie im Internet, zum Beispiel beim ADAC, bei autoscout24 – oder direkt bei uns: Einen rechtlich geprüften Auto-Kaufvertrag als PDF können Sie hier downloaden. Ein solches Kaufvertrag-Muster hilft Ihnen auch, an alle wichtigen Punkte zu denken.

Was kann beim Autoverkauf schief gehen?

  • Die Probefahrt: Immer die Kostenübernahme im Schadensfall regeln! ...
  • Der Kaufvertrag: Sachmängelhaftung ausschließen! ...
  • Täuschung: Mehr als ein Kavaliersdelikt! ...
  • Die Abmeldung: Dafür ist der Verkäufer zuständig! ...
  • Die Bezahlung: Übergabe nur mit der Bank! ...
  • Fazit: Problemen aus dem Weg gehen und Auto mit unserer Hilfe verkaufen.

Wer muss beim Autoverkauf Gewährleistung geben?

Bei der Autokauf Gewährleistung unterliegt der gewerbliche Verkäufer der sogenannten Sachmängelhaftung. Er schuldet dem Käufer also Reparatur, Ersatz, die Rückerstattung des Kaufpreises oder sogar Schadensersatz, wenn ein Sachmangel vorliegt.

Hat man bei einem privaten Autokauf Rückgaberecht?

Beim Privatverkauf besteht kein automatisches Rückgaberecht. Viele Verbraucher denken ein 14-tägiges Rückgaberecht sei die Norm. Dieses sogenannte Widerrufsrecht ist vom Bürgerlichen Gesetzbuch jedoch nur für Fernabsatzverträge und somit für Waren aus Versandhäusern vorgesehen (§ 312c Abs.

Wie lange Gewährleistung bei Privatverkauf?

Jeder Verkäufer ist gewährleistungspflichtig (Grundsatz) Ist die Ware mangelhaft, kann der Käufer Gewährleistungsansprüche geltend machen. Ohne weitere Vereinbarung beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre. Um dieses Risiko auszuschließen, kann der Verkäufer beim Privatverkauf die Gewährleistung ausschließen.

Was muss alles in einem Kaufvertrag stehen?

Der Kaufvertrag kommt durch übereinstimmende Willenserklärungen, und zwar durch Angebot und Annahme, zustande. Als Vertragsparteien fungieren der Käufer und Verkäufer. Durch den Kaufvertrag verpflichtet sich der Verkäufer zur dauerhaften Überlassung des Kaufgegenstands an den Käufer.

Was muss in Kaufvertrag stehen?

Ein Kaufvertag enthält mindestens folgende Inhalte:
  • Vertragsparteien (Annehmender und Antragender dürfen nicht identisch sein)
  • Vermögensgegenstand bzw. Art, Beschaffenheit und Güte der Ware (Sache, Recht, sonstiger Gegenstand)
  • Menge.
  • Kaufpreis.
  • Leistungszeit und Lieferbedingungen.
  • Zahlungsmittel und Zahlungsbedingungen.

Was ist ein ADAC Kaufvertrag?

Der Käufer erkennt an, dass das Kfz bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers bleibt. Vertragsformular und Verkaufsmeldungen bitte vollständig ausfüllen und unterschreiben. Bei Unsicherheiten „keine Angaben“ ankreuzen. Das Kraftfahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft.

Wie lange kann man vom Auto Kaufvertrag zurücktreten?

Hast Du das Auto übers Internet gekauft und nicht vor Ort besichtigt, dann besteht die Möglichkeit, den Kfz-Kaufvertrag rückgängig zu machen. Gesetzlich ist es erlaubt, Verträge, die mittels Fernabsatzgeschäft zustande kommen, innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.

Wie sicher ich mich beim Autoverkauf ab?

Eine für den Kaufvertrag geeignete Formulierung ist zum Beispiel: „Das Fahrzeug wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft.” Eine Formulierung wie „Gekauft wie gesehen” schließt dagegen nur die Haftung für sichtbare Mängel aus.

Was tun wenn man beim Autoverkauf betrogen wurde?

Wurden Sie Opfer von einem Betrug beim Autokauf, kann ein Anwalt helfen, um alle Ihre Handlungsoptionen bestmöglich auszuschöpfen und Ihre finanzielle Situation abzusichern. Kaufen Sie ein Auto von einer Privatperson, haben Sie generell weniger Rechte als beim Kauf von einem Händler.

Wer muss Gewährleistung geben?

Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben. Jeder Unternehmer, der Waren verkauft, muss die Gewährleistung geben. Das regelt § 438 BGB. Die Gewährleistung beträgt laut Gesetz 24 Monate.

Kann sich ein KFZ Händler aus der Gewährleistung ausschließen?

Der Autokauf beim Autohändler ist mit einem geringeren Risiko verbunden, da Gewährleistungsansprüche geltend gemacht werden können. Ein Händler darf die gesetzliche Gewährleistung nicht ausschließen. Der Konsument ist durch das Konsumentenschutzgesetz abgesichert.

Welche Rechte bei Auto privatkauf?

Beim Autokauf von privat sieht die Rechtslage etwas anders aus, denn der Verkäufer kann die Haftung für Mängel ausschließen. Wenn der Käufer allerdings feststellt, dass der Wagen Mängel aufweist, die der Verkäufer (arglistig) unterschlagen hat, besteht für den Käufer die Möglichkeit, den Wagen wieder zurückzugeben.

Kann man von einem privaten Kaufvertrag zurücktreten?

Wer einen Kaufvertrag abschließt, hat kein generelles Rücktrittsrecht. Ein Rücktritt ist nur möglich, wenn er vertraglich vereinbart wurde oder der Verkäufer seine gesetzlichen Vertragspflichten nicht erfüllt. ... Erst wenn die Nacherfüllung scheitert, darf der Käufer vom Vertrag zurücktreten.

Hat man bei einem Privatkauf Gewährleistung?

Beim Online-Privatverkauf haben Käufer kein 14-tägiges Widerrufsrecht. Sie haben aber grundsätzlich einen Anspruch auf Gewährleistung (Sachmangelhaftung), wenn der gekaufte Artikel Mängel hat. Private Verkäufer sollte daher die Ware genau beschreiben und alle Mängel aufführen, um sich abzusichern.

Bin ich als privater Verkäufer zur Rücknahme verpflichtet?

Auch Privatverkäufer müssen sich ans Gesetz halten Im Gegenteil: Nach dem Gesetz müssen auch sie für einwandfreie Ware einstehen. Immerhin richtig: Ein Recht auf Umtausch oder Rücknahme gibt's bei Privatverkäufen nicht – egal ob auf einem Flohmarkt, bei Ebay oder bei Kleinanzeigen.