Inhaltsverzeichnis:

  1. Wie fordere ich meine Bankgebühren zurück?
  2. Wie hoch darf die Bearbeitungsgebühr sein?
  3. Wie bekomme ich die kontogebühren von der Sparkasse zurück?
  4. Was darf ein Konto kosten?
  5. Welche Gebühren darf die Bank verlangen?
  6. Welche Bank nimmt keine Gebühren?

Wie fordere ich meine Bankgebühren zurück?

So fordern Sie unzulässig erhobene Bankgebühren zurück
  1. Die Bank muss Ihnen die Änderungen der AGB spätestens zwei Monate vor der Änderung in Textform anbieten.
  2. Ihre Zustimmung geben Sie ab, wenn Sie innerhalb dieser zwei Monate keinen Widerspruch einlegen. ...
  3. Sie haben aber die Möglichkeit zur Sonderkündigung.

Wie hoch darf die Bearbeitungsgebühr sein?

Die Nutzungsentschädigung für eine Bearbeitungsgebühr kann hoch ausfallen. Grundsätzlich dürfen Verbrauch bei der Rückforderung einer Bearbeitungsgebühr Zinsen verlangen. Jährlich 5 % über dem Basiszinsatz sind hierbei die Norm. Dieser sogenannte Verzugszins betrug in den letzten Jahren zwischen 4 und 4,5 %.

Wie bekomme ich die kontogebühren von der Sparkasse zurück?

Um Ihre Gebühren zurückzufordern, sollten Sie wie folgt vorgehen:
  1. Prüfung der Kontoauszüge. Um herauszufinden, ob Ihre Sparkasse eine dieser Gebühren erhoben hat, prüfen Sie zunächst Ihre Kontoauszüge. ...
  2. Verjährung beachten. Beachten Sie ist die Verjährungsfrist. ...
  3. Geld zurückfordern.

Was darf ein Konto kosten?

Stiftung Warentest setzt Grenze bei 60 Euro im Jahr Allerdings waren diese Institute regionale Anbieter. Doch was darf ein Konto kosten? Einen festen Betrag gibt es nicht, aber eine Richtung: "Alles unter 100 Euro pro Jahr ist in Ordnung", sagt Verbraucherschützer Mai.

Welche Gebühren darf die Bank verlangen?

Banken dürfen für Bareinzahlungen und Barauszahlungen am Bankschalter auf das eigene oder vom eigenen Girokonto ein Entgelt verlangen. Allerdings dürfen sie dabei nur solche Kosten umlegen, die unmittelbar durch die Nutzung des Zahlungsmittels entstehen (sogenannte transaktionsbezogene Kosten).

Welche Bank nimmt keine Gebühren?

Für sie ist es empfehlenswert, sich für eine Bank ohne Kontoführungsgebühren zu entscheiden, wie etwa:
  • Consorsbank.
  • 1822direkt.
  • comdirect.
  • HypoVereinsbank.
  • ING-DiBa.