Inhaltsverzeichnis:

  1. Warum braucht man ein Rezept für die Pille?
  2. Wer kann die Pille verschreiben?
  3. Kann man sich die Pille online verschreiben lassen?
  4. Was muss ich machen wenn meine Pille leer ist?
  5. Kann man die Pille auch einfach so anfangen zu nehmen?
  6. Wie schnell kann man die Pille verschrieben bekommen?
  7. Kann man die Pille bekommen ohne untersucht zu werden?
  8. Wer darf Rezept für Pille ausstellen?
  9. Wo bekomme ich ein Rezept für die Pille?
  10. Kann man das Rezept für die Pille nachreichen?
  11. Wie bekomme ich die Pille ohne Untersuchung?
  12. Ist der Wochentag bei der Pille wichtig?
  13. Kann ich die Pille nehmen ohne meine Tage zu haben?
  14. Wann kann man mit der Pille anfangen?
  15. Wann bekommt man die Pille für 6 Monate?
  16. Was tun wenn man die Pille haben will?
  17. Wie oft muss man zum Frauenarzt wenn man die Pille nimmt?
  18. Wann muss ich auf den Stuhl?
  19. Wer darf ein Rezept ausstellen?
  20. Kann mir mein Hausarzt auch die Pille verschreiben?

Warum braucht man ein Rezept für die Pille?

Hormonelle Verhütungsmittel sind in Deutschland verschreibungspflichtig – die Pille ohne Rezept gibt es nicht. So soll sichergestellt werden, dass der Gynäkologe bei einer Frau mögliche Risiken oder bestehende Krankheiten abklärt und aus der Vielzahl von Pillen das passende Medikament verschreibt.

Wer kann die Pille verschreiben?

Tipp: Fragen Sie Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin. Auch Allgemeinmediziner dürfen solche Rezepte ausstellen. Und vielleicht tut Ihr Hausarzt das sogar ohne Honorar.

Kann man sich die Pille online verschreiben lassen?

Bei ZAVA können Sie Ihre Erstverschreibung oder ein Folgerezept sowie Ihre Pille direkt bei unseren Ärzten online anfordern. Für das Pflaster oder den Vaginalring können Ihnen die Ärzte ein Folgerezept ausstellen.

Was muss ich machen wenn meine Pille leer ist?

Nehmen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit eine Pille ein. Wenn Sie nach 28 Tagen (vier Wochen) eine Packung beenden, beginnen Sie am nächsten Tag mit der neuen Packung. Sie nehmen die Minipille auch weiterhin während Ihrer Monatsblutung.

Kann man die Pille auch einfach so anfangen zu nehmen?

Wer mit der Pille zum ersten Mal beginnt, muss sie am ersten Tag der Menstruationsblutung einnehmen. Nur dann schützt sie sofort. Wird mit der Einnahme erst am zweiten, dritten, vierten oder fünften Tag der Blutung begonnen, muss zusätzlich für sieben Tage noch auf andere Weise verhüten (etwa mit Kondom).

Wie schnell kann man die Pille verschrieben bekommen?

Bei Mädchen unter 14 Jahren benötigt der Frauenarzt zum Verschreiben der „Pille" das schriftliche Einverständnis eines Elternteils, zwischen 14 und 16 Jahren wird er abwägen, ob er die „Pille" ohne Einverständnis verschreibt. Ab 16 braucht man keine Einverständniserklärung mehr.

Kann man die Pille bekommen ohne untersucht zu werden?

über Verhütungsmethoden, kann Anlass für den ersten Frauenarztbesuch sein. Eine Untersuchung ist dann nicht zwingend nötig. Um die Pille verschreiben zu können, muss der Arzt aber zuvor seine Patientin untersuchen. Übrigens: Frauenärzte unterliegen generell der Schweigepflicht.

Wer darf Rezept für Pille ausstellen?

Diese kann man als Arzt für sich selbst, für Verwandte und Bekannte ausstellen, sollte entsprechend die Indikation für eine medikamentöse Behandlung vorliegen. Wichtig dabei ist, dass der Arzt mit dem Verschreiben von Arzneimitteln verantwortungsvoll umgeht.

Wo bekomme ich ein Rezept für die Pille?

Hormonelle Verhütungsmittel müssen von einer Ärztin oder einem Arzt verschrieben werden und sind auf Rezept in jeder Apotheke erhältlich. Mädchen bis zum Alter von 14 Jahren darf die Ärztin oder der Arzt die Pille nicht ohne Zustimmung der Eltern verordnen.

Kann man das Rezept für die Pille nachreichen?

Die Rezepteinlösung sei an die Abgabe des Arzneimittels gekoppelt. Auch der Spitzenverband Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) erklärt: Es sei grundsätzlich nicht möglich, nachträglich ein Rezept für ein erstattungsfähiges und nicht verschreibungspflichtiges Medikament einzureichen.

Wie bekomme ich die Pille ohne Untersuchung?

Um dir die Pille verschreiben zu lassen, ist eine körperliche Untersuchung nicht unbedingt nötig. Ein Rezept für die Pille kannst du auch ohne einen Besuch beim Frauenarzt erhalten, z.B. auf der regionalen Familienberatungsstelle.

Ist der Wochentag bei der Pille wichtig?

Wenn Sie sich nicht verzählt haben, beginnen Sie mit der nächsten Packung am gleichen Wochentag wie bei der vorigen Packung. Als Hilfe ist auf der Blisterpackung neben jeder Pille ein Wochentag aufgedruckt. So kann es auch nicht so leicht passieren, dass Sie eine Pille vergessen.

Kann ich die Pille nehmen ohne meine Tage zu haben?

Kann man mit der Pille anfangen ohne Periode? Ja, bleibt bei Frauen die Periode länger als 6 Monate aus (Amenorrhö), kann die Mikropille als Therapie zum Einsatz kommen. Der Beginn der Einnahme ist zu jedem Zeitpunkt im Monat möglich.

Wann kann man mit der Pille anfangen?

Wer mit der Pille zum ersten Mal beginnt, muss sie am ersten Tag der Menstruationsblutung einnehmen. Nur dann schützt sie sofort. Wird mit der Einnahme erst am zweiten, dritten, vierten oder fünften Tag der Blutung begonnen, muss zusätzlich für sieben Tage noch auf andere Weise verhüten (etwa mit Kondom).

Wann bekommt man die Pille für 6 Monate?

Möchte eine Frau die Pille durchgängig einnehmen, wird meist die Einnahme einer Mikropille in einem Langzyklus von 12 Wochen empfohlen. Auch eine kürzere oder längere Einnahme (bis maximal 24 Wochen, das heißt sechs Monate) ist möglich.

Was tun wenn man die Pille haben will?

Um dir die Pille verschreiben zu lassen, ist eine körperliche Untersuchung nicht unbedingt nötig. Ein Rezept für die Pille kannst du auch ohne einen Besuch beim Frauenarzt erhalten, z.B. auf der regionalen Familienberatungsstelle.

Wie oft muss man zum Frauenarzt wenn man die Pille nimmt?

Bei Frauen ab 30 gehört eine Brustuntersuchung zur Früherkennung von Erkrankungen dazu. Frauen ab 50 können ihre Brust außerdem alle zwei Jahre röntgen lassen. Wer die Antibabypille nimmt, sollte am besten alle sechs Monate zur Vorsorge zum Frauenarzt gehen.

Wann muss ich auf den Stuhl?

Eine Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl ist, wenn keine Beschwerden vorliegen und man noch nie Geschlechtsverkehr hatte, häufig nicht notwendig und steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Vordergrund. Manchmal ist es gut, sich die eigenen Fragen vorher zu notieren, damit man keine vergisst.

Wer darf ein Rezept ausstellen?

Die Verordnung von Arznei- oder Hilfsmitteln ist wichtiger Bestandteil der ärztlichen Tätigkeit! Dabei ist das Ausstellen von „Kassenrezepten“ niedergelassenen Fachärzten mit Kassenzulassung vorbehalten. Ein Privatrezept kann hingegen jeder approbierte Arzt für andere Personen ausstellen.

Kann mir mein Hausarzt auch die Pille verschreiben?

Hormonelle Verhütungsmittel müssen von einer Ärztin oder einem Arzt verschrieben werden und sind auf Rezept in jeder Apotheke erhältlich. Mädchen bis zum Alter von 14 Jahren darf die Ärztin oder der Arzt die Pille nicht ohne Zustimmung der Eltern verordnen.