Inhaltsverzeichnis:

  1. Wo kann man am günstigsten einen Transporter mieten?
  2. Was kostet ein Transporter zu mieten?
  3. Was kostet ein Sprinter übers Wochenende?
  4. Was kostet ein Bulli mieten?
  5. Welcher Transporter ist der günstigste?
  6. Welcher Transporter verbraucht am wenigsten?
  7. Was kostet ein Transporter pro Tag?
  8. Was kostet ein Sprinter pro km?
  9. Wann am besten Transporter mieten?
  10. Wie viel kostet ein Sprinter?
  11. Wie viel kostet ein VW Bus?
  12. Was kostet ein Minivan?
  13. Wer ist der beste Transporter?
  14. Welcher Kleinbus ist der günstigste?
  15. Welcher Transporter ist am sparsamsten?
  16. Welcher Transporter hat die höchste Nutzlast?
  17. Wie viel kostet ein Transporter?
  18. Was kostet ein Auto bei Europcar?
  19. Was kostet mich mein Transporter pro Kilometer?
  20. Was kostet ein Transporter pro Monat?

Wo kann man am günstigsten einen Transporter mieten?

Am günstigsten schneiden im Durchschnitt die Franzosen ab.

Was kostet ein Transporter zu mieten?

Kosten bei Anmietdauer übers Wochenende 2 Euro (ca. 85 Euro/Tag) inkl. 1.0 Euro (126 Euro/Tag) inkl.

Was kostet ein Sprinter übers Wochenende?

Die beliebtesten Reiseziele
VermieterPreis
Budgetab 34 € / Tag
Argus Car Hireab 63 € / Tag
Avisab 65 € / Tag
AutoEuropeab 99 € / Tag
1 weitere Zeile

Was kostet ein Bulli mieten?

Preise für Rent a Bulli: Der T6 California kostet zwischen 93,,15 Euro pro Nacht, je nach Saison. Der T3 California kostet zwischen 59,90 und 84,15 Euro pro Nacht, je nach Saison.

Welcher Transporter ist der günstigste?

Die günstigsten Transporter:
  • Nissan E NV 200 (109 PS/80kW)
  • Fiat Fiorino / Qubo 1.4 CNG (78 PS/57kW)
  • Ford Tourneo Courier 1.6 TDCI (95 PS/70kW)
  • Peugeot Bipper Tepee 1.4 HDI (68 PS/50kW)
  • Ford Tourneo Courier 1.5 TDCI (75 PS/55kW)
  • Fiat Fiorino / Qubo 1.3 JTD (95 PS/70kW)
  • Nissan NV 200 1.5 DCI (86 PS/63kW)

Welcher Transporter verbraucht am wenigsten?

Die Nase ganz vorne bei den Sparfüchsen hat der bereits erwähnte Toyota. Platz zwei können die jeweils 116 PS starken Citroën Jumpy und Spacetourer sowie der Peugeot Traveller – alle mit 1,6-Liter-Motor – mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,1 Litern für sich in Anspruch nehmen.

Was kostet ein Transporter pro Tag?

Transporter mieten: Folgende ungefähre Kosten fallen für die Anmietung eines Transporters an:
Fahrzeugmodell (Beispiel)Transporter / Umzugswagen mieten – Kosten pro Tag
MAN 8.180 (inkl. Koffer)ab 90 Euro
Iveco 120E25 (inkl. Koffer)ab 120 Euro

Was kostet ein Sprinter pro km?

Wenn Sie innerhalb einer Stadt einen Transporter mieten, sind Freikilometer zwar enthalten, aber meist limitiert. Fast alle Vermieter stellen ihren Kunden 1 Kilometer zur freien Verfügung. Fahren Sie mehr, fällt pro Kilometer eine Gebühr an. Diese bewegt sich um die 20 bis 25 Cent pro Kilometer.

Wann am besten Transporter mieten?

Sobald das Datum für den Umzug feststeht, sollten Sie sich nach einem geeigneten Kleintransporter, Sprinter oder LKW bei einer Autovermietung in Ihrer Umgebung umsehen. Wer rechtzeitig bucht, hat gute Chancen, einen Transporter günstig zu mieten.

Wie viel kostet ein Sprinter?

19.990 Euro Preislich startet der neue Sprinter bei 19.990 Euro. Für Gewerbekunden natürlich ohne Mehrwertsteuer. Rechnet man die 19 Prozent hinzu, landet man bei einem Einstiegspreis von 23.788 Euro.

Wie viel kostet ein VW Bus?

Die ersten VW T6 Facelift-Modelle rollen im Herbst 2019 zu den Händlern. Die Preise starten beim Transporter bei 27.311 Euro, den Multivan gibt es ab 36.890 Euro.

Was kostet ein Minivan?

Wenn Sie noch nicht wissen, welches Auto es sein soll, dann dient Ihnen diese Übersicht als Orientierungshilfe: Alle 20 Vans kosten zwischen 9000 und 10.000 Euro.

Wer ist der beste Transporter?

Transporter/Klein-Lkw: Gewinner und alle Modelle. 1/33 Platz 1 der Gesamtwertung in der Kategorie Transporter bis 2,8 Tonnen geht mit einem großen Vorsprung - und zwar 42 Prozent der Stimmen - an den VW Transporter 6.1. 2/33 Den 2. Platz der Gesamtwertung belegt der Mercedes-Benz Vito mit 31,7 Prozent.

Welcher Kleinbus ist der günstigste?

Die Basis für den Kleinbus ist der Ford Transit, ein Transporter, der im Einzelhandel schon lange als beliebter Lieferwagen gilt. Er ist mit 31.600 Euro günstiger als die Konkurrenz, allerdings müssen Käufer in diesem Kleinbus mit einem sehr eigenwilligen Innenraumdesign vorlieb nehmen.

Welcher Transporter ist am sparsamsten?

Die Nase ganz vorne bei den Sparfüchsen hat der bereits erwähnte Toyota. Platz zwei können die jeweils 116 PS starken Citroën Jumpy und Spacetourer sowie der Peugeot Traveller – alle mit 1,6-Liter-Motor – mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,1 Litern für sich in Anspruch nehmen.

Welcher Transporter hat die höchste Nutzlast?

Die höchste Last trägt der Iveco Daily. Durch robuste Bauweise mit C-Profil-Stahl-Leiterrahmen, die teurer und schwerer ist als die selbsttragende Bauweise der Konkurrenz, hat das Fahrzeug bis 7 t Gesamtgewicht und rund 4 t Nutzlast. Dies ermöglicht neben dem normalen Kastenwagen viele Auf- und Umbauten.

Wie viel kostet ein Transporter?

Transporter mieten: Folgende ungefähre Kosten fallen für die Anmietung eines Transporters an:
Fahrzeugmodell (Beispiel)Transporter / Umzugswagen mieten – Kosten pro Tag
MAN 8.180 (inkl. Koffer)ab 90 Euro
Iveco 120E25 (inkl. Koffer)ab 120 Euro

Was kostet ein Auto bei Europcar?

Die Preise für Mietwagen bei Europcar richten sich sowohl nach dem jeweiligen Modell, das Sie mieten möchten, als auch nach möglichen Zusatzleistungen. Allgemein liegen die Preise für Leihwagen bei Europcar je nach Modell zwischen Euro.

Was kostet mich mein Transporter pro Kilometer?

Im nationalen Güterverkehr lag der Mittelwert über alle Frachtraten zwischen Juli und September 2017 bei 1,74 Euro pro Fahrzeugkilometer.

Was kostet ein Transporter pro Monat?

Mit 800 Freikilometern pro Monat kostet der Sprinter beispielsweise 669,90 Euro monatlich, mit 2500 Kilometern sind es 859,90 Euro.